Kochtipps von A - Z

Niedrigtemperaturgaren

Sie wollen zarte, saftige Fleisch- und Fischgerichte kochen und probieren auch gerne mal eine neue Zubereitungsmethode aus? Dann ist das Niedrigtemperaturgaren genau richtig für Sie. Also – ran an's Backrohr, fertig, los!

 

Schritt 1

Um Fleisch oder Fisch auf Raumtemperatur zu bringen, das Gargut am besten schon eine Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Backrohr mit einer feuerfesten Form auf 80°C Heißluft vorheizen.

 

Schritt 2

Fleisch zuputzen und schon vor dem Garen würzen, ebenso den Fisch, z.B. salzen und pfeffern, oder mit Kräutern wie Rosmarin und Thymian bestreuen.

 

Schritt 3

Gargut nun in einer Pfanne auf allen Seiten anbraten, bis sich eine leichte Kruste bildet, die das Auslaufen des Saftes im Ofen verhindert und ein angenehmes Röstaroma verleiht.

 

Schritt 4

Fisch oder Fleisch dann in die vorgeheizte Form legen und im Backrohr ohne Deckel garen. Gelegentlich mit einem Bratenthermometer die Temperatur prüfen, die bei etwa 80°C liegen sollte. Um die Temperatur kurzzeitig zu senken einfach das Backrohr öffnen, bei zu niedriger Temperatur das Backrohr etwas mehr erhitzen.

 

Schritt 5

Durch das Garen bei Niedrigtemperatur bleibt das Fleisch sehr zart und im Inneren etwas rot. Gar ist es aber, sobald Fleischsaft austritt. Fleisch bzw. Fisch dann sofort servieren.

 

Tipp: Um eine schöne Kruste zu bekommen, einfach die letzten 5-10 Minuten der Garzeit die Temperatur auf 180°C Heißluft erhöhen.