Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Mit Fleisch Abendessen Herbst

Schweinslungenbraten mit Pfeffer-Rahmsauce

0
40 Min
Mittel
Feiner Schweinslungenbraten im deftigen Speckmantel. Den musst du unbedingt probieren, denn mit der Pfeffer-Rahmsauce wird er zu einem absoluten Highlight.

Zutaten

-
4 Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 4 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen möglicherweise variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps

,

100 g
geräucherter Speck
200 g
Trinkwasser
50 ml
Schlagobers
1 g
Salz
1 g
Pfeffer schwarz getrocknet
650 g
Schweinsfilet, mager
10 g
Sonnenblumenöl

Unsere Tipps für angepasste Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen bei der Zubereitung. Wir empfehlen Wasser und Gewürze etwas sparsamer einzusetzen und lieber später nochmal etwas mehr dazu geben.

Zutaten exportieren

Wähle aus der ZutatenlisteWähle aus der Zutatenliste

Zutaten exportieren
Zutaten befinden sich jetzt in Zwischenablage
.

Nährwerte anzeigen

Energie
350,64 kcal
Kohlenhydrate
3,55 g
Fett
19,22 g
Eiweiß
40,6 g
Alle Angaben pro Portion
Lass uns kochen

Zubereitung

40 Minuten
Schritt 1
1 Min
Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (150°C Umluft) vorheizen.
Schritt 2
3 Min
Schweinefilet waschen, trocken tupfen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
Schritt 3
5 Min
Frischhaltefolie auslegen. Speckscheiben nebeneinander auf die Folie legen. Das Schweinefilet darauflegen und mit Hilfe der Folie die Speckscheiben um das Fleisch wickeln. Frischhaltefolie anschließend wieder entfernen.
Schritt 4
27 Min
In einem Bräter oder einer großen Pfanne Sonnenblumenöl heiß werden lassen. Das Fleisch darin von beiden Seiten goldbraun anbraten. Anschließend im Backofen ca. 20 Min. weitergaren.
Schritt 5
4 Min
200 ml Wasser in einem Topf geben und die MAGGI Pfeffer Rahmsauce mit dem Schneebesen einrühren, zum Kochen bringen und bei geringer Wärmezufuhr 1 Min. kochen. Dabei gelegentlich umrühren. Schlagobers unterrühren, heiß werden lassen. Das Schweinefilet aus dem Ofen nehmen und in Scheiben schneiden. Mit der Sauce servieren. Dazu schmecken Nudeln und ein grüner Blattsalat mit einer fruchtigen Vinaigrette.
Schweinslungenbraten mit Pfeffer-Rahmsauce

Schritt 1 of 5

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (150°C Umluft) vorheizen.

Schweinslungenbraten mit Pfeffer-Rahmsauce

Schritt 2 of 5

Zutaten: Pfeffer schwarz getrocknet, Salz

Schweinefilet waschen, trocken tupfen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Schweinslungenbraten mit Pfeffer-Rahmsauce

Schritt 3 of 5

Zutaten: geräucherter Speck

Frischhaltefolie auslegen. Speckscheiben nebeneinander auf die Folie legen. Das Schweinefilet darauflegen und mit Hilfe der Folie die Speckscheiben um das Fleisch wickeln. Frischhaltefolie anschließend wieder entfernen.

Schweinslungenbraten mit Pfeffer-Rahmsauce

Schritt 4 of 5

In einem Bräter oder einer großen Pfanne Sonnenblumenöl heiß werden lassen. Das Fleisch darin von beiden Seiten goldbraun anbraten. Anschließend im Backofen ca. 20 Min. weitergaren.

Schweinslungenbraten mit Pfeffer-Rahmsauce

Schritt 5 of 5

Zutaten: Schlagobers, Trinkwasser

200 ml Wasser in einem Topf geben und die MAGGI Pfeffer Rahmsauce mit dem Schneebesen einrühren, zum Kochen bringen und bei geringer Wärmezufuhr 1 Min. kochen. Dabei gelegentlich umrühren. Schlagobers unterrühren, heiß werden lassen. Das Schweinefilet aus dem Ofen nehmen und in Scheiben schneiden. Mit der Sauce servieren. Dazu schmecken Nudeln und ein grüner Blattsalat mit einer fruchtigen Vinaigrette.

Rezept als PDF
Herunterladen
Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns auf deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto besser die Bewertung.

Absenden
Asset 10

Kommentare 0

0/4000
Bitte gib einen gültigen Nutzernamen ein. Dieser muss 3-15 Zeichen enthalten. Erlaubt sind Zeichen A bis Z sowie 0 bis 9
Diese Angaben sind verpflichtend. Bitte nutze aus datenschutzrechtlichen Gründen nur deinen Vornamen oder einen Spitznamen.